Skip to main content

Wie groß muss ein artgerechter Hamsterkäfig sein?

Damit der Hamsterkäfig artgerecht ist- Welche Größe muss dann der Käfig haben?

Es ist doch eigentlich ganz einfach:
Großes Tier – großer Käfig.
Kleines Tier -kleiner Käfig.

So einfach, oder???

Nicht ganz, denn Hamster sind zwar klein.
Aber dennoch durchstreifen sie, als Wildtier, ein ziemlich großes Gebiet.

Häh, als Wildtier?
Du willst doch einen zahmen Hamster.

Hamster sind erst vor kurzen zu Haustieren geworden.

Anders als Hund und Katze leben Hamster erst seit ein paar Jahrzehnten in menschlicher Obhut.

Und das bedeutet:
Dass das Wilde noch nicht ganz aus dem Hamster raus ist.

Bei Haustieren wird der Wildfaktor nach und nach weggezüchtet.
Dennoch auch nach Jahrhunderten bleibt in jedem Tier etwas wildes.

Der Hamster wurde erst Mitte des 20 Jahrhunderts als Haustier verwendet.
Somit ist die Zuchtreihe ziemlich kurz.
Und der Trieb zum Laufen ist bei jedem Hamster, nach wie vor, vorhanden.

In freier Wildbahn läuft so ein Hamster jede Nacht mehrere Kilometer und sucht Futter.
Hamster, welche in Gefangenschaft leben – können das nicht.

Dennoch sollten sie ein gewisse Auslaufmöglichkeit haben.

Also wie groß sollte nun der Hamsterkäfig sein.

Artgerechte Hamsterkäfige haben eine Auslauffläche von mindestens 0,5 Quadratmetern.
Dies würde bedeuten, dass dein Käfig eine Länge von 1 Meter und eine Breite bzw. Tiefe von 0,5 Metern haben sollte.

Was ist mit Etagen?
Es gibt Hamsterkäfige, welche mehrere Etagen anbieten.
Der Hamster kann dann über Holzleitern zu einer Etage gelangen und von dort aus – vielleicht zur Nächsten.

Schlechte Nachricht.
Diese Etagen zählen nicht mit.
Sie sind ansehnlich und dein Hamster hat beim Klettern auch jede Menge Spaß.
Aber für die Gesamtfläche einer artgerechten Hamsterhaltung spielen diese keine Rolle.

Wie groß muss ein artgerechter Hamsterkäfig für Zwerghamster sein.

Zwerghamster sind kleiner.
Und deshalb sollten diese weniger Auslauf benötigen, oder?

Weit gefehlt.
Denn die Zwerghamster lassen sich meistens schlechter aus den Käfigen nehmen.
Und der Auslauf im Kinderzimmer oder der Wohnstube gestaltet sich schwieriger.
Einfach deshalb, weil man Zwerghamster schlechter fangen kann.

Zwerghamster sind so klein, dass sie immer wieder durch die Finger rutschen.

Ein unkontrolliertes Herumlaufen im Zimmer ist ebenfalls fast unmöglich, da Zwerghamster schnell mal hinter einem Schrank verschwinden können.

Und deshalb bleiben Zwerghamster auch immer öfter im Käfig.
Es sind Tiere, welche man hauptsächlich beobachtet.

Und weil sie kaum Auslauf bekommen, sollte der Käfig angemessen sein.

Zusammenfassung:

  • Ein Hamster benötigt mindestens eine Auslauffläche von 0,5 m².
    Besser wäre fast 1 Quadratmeter.
  • Nur so kann dein Hamster artgerecht wohnen und fühlt sich wohl.
  • Kleines Tier – kleiner Käfig funktioniert nicht.

    Denn Hamster sind von Natur aus, Lauftiere.

  • Achte also bitte beim Kauf eines artgerechten Hamsterkäfigs auf genügend Auslauf für den Hamster.